Aktuelles

Hier finden Sie Aktuelles zum Frauenhaus und zum Förderverein.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in den Newsletter eintragen

Wir werden von Zeit zu Zeit einen Newsletter über unsere Arbeit und was sonst so wichtig für uns ist schicken. Wenn Sie Interesse an unserer Arbeit haben und das Frauenhaus unterstützen wollen und von Zeit zu Zeit auch informiert werden wollen, dann können Sie sich gerne in den Newsletter eintragen.

 

 

30.05.2018

Stellenanzeige: Wir suchen Unterstützung für die Arbeit mit Mädchen und Jungen!

Falls du dich bei uns bewerben möchtest, lies dir unsere ausführliche Stellenbeschreibung durch und bewirb dich bis zum 29.06.2018 (anstatt ursprünglich bis zum 18.6.2018)!

Stellenanzeige Arbeit mit Mädchen und Jungen

Newsletterfunktion in Arbeit!

Liebe Leser*innen,

leider können wir Ihnen das Newsletter-Bestellformular derzeit aufgrund technischer Probleme nicht zur Verfügung stellen. Der Newsletter soll schön und informativ werden - gut Ding will Weile haben.

Wir arbeiten dran ;-)

Volksbank und Sparkasse ermöglichen neue Esszimmerausstattung

Nach 20 Jahren haben unsere Stühle und Tische im Frauenhaus endlich ausgedient. Mit Hilfe der Spende der Sparkasse Münsterland Ost und der Volksbank eG konnten nun neue, sichere Möbel gekauft werden.

Aber lesen Sie selbst in den Artikeln der WN und der Glocke!

Zeitungsartikel Glocke 25.5.2018 Teil 1 Zeitungsartikel Glocke 25.5.2018 Teil 2 Zeitungsartikel WN 25.5.2018

Rückblick auf 2017 ist da!

Viele Fotos haben wir gesammelt und Texte geschrieben - 2017 hat uns in der Arbeit mit den Frauen und Kindern viel Stoff zum Zusammenstellen geboten. Aber lesen Sie selbst!


Anmerkung zum Punkt "Ausreichende Anzahl an Plätzen" auf Seite 12 zur Istanbul-Konvention:
Tatsächlich gibt es zwei Grundlagen zur Berechnung einer angemessenen Zahl an Unterkunftsmöglichkeiten für Frauen und Kinder in Frauenhäusern. Die Expert*innengruppe des Europarates empfiehlt 1 Platz im Frauenhaus pro 7.500 Einwohner*innen. Die Forderungen der Istanbul-Konvention gehen noch weiter und erwarten 1 Familienzimmer pro 10.000 Einwohner*innen. Derzeit können die Frauenhäuser im Kreis Warendorf rund zwei Drittel der benötigten Familienzimmer zur Verfügung stellen.

Rückblick auf 2017
08.03.2018

Komplimente zum Weltfrauentag

... kleine positive Botschaften, gab es heute von den Fördervereinsfrauen des Rettungsring e.V. und den Mitarbeiterinnen des Frauenhauses Warendorf für Passantinnen in der Warendorfer Innenstadt.

Zum Weltfrauentag konnten wir über diese kleinen Botschaften mit WarendorferInnen ins Gespräch kommen und auch zum Thema häusliche Gewalt und unsere Arbeit informieren. Z.B. haben wir im vergangenen Jahr 69 Frauen und 65 Kinder aufgenommen (mehr dazu im bald erscheinenden Rückblick!). Auch kamen einige Spenden für das Frauenhaus zusammen. Unterstützt wurden wir bei unserem Infostand durch die Warendorfer Geschäftstreibenden mit "Kaffee & Herz" - vielen Dank dafür!

Der Förderverein in Warendorf unterwegs... Komplimente verteilt, von WarendorferInnen liebevoll mit Kaffe unterstützt :)
17.01.2018

Manchmal schwindet uns der Mut - Presseartikel: Zukunft der Mama und des neuen Kindes ungewiss

Viele Menschen aus Warendorf und Umgebung haben von der Geburt unseres Weihnachtsbabys gehört und waren gerührt - leider ist die Zukunft der jungen Familie ungewiss. Lesen Sie weiteres im Artikel der Westfälischen Nachrichten vom 17.01.2018.

Zeitungsartikel WN 17.01.2018 Teil 1 Zeitungsartikel WN 17.01.2018 Teil 2

Weihnachtszeit im Frauenhaus

Ein Baby zur Weihnachtszeit! Lesen Sie in den Artikeln der Glocke und der Westfälischen Nachrichten über unser "Christkind", über die Weihnachtsstimmung im Haus und unser Multikulti-Buffet der Weihnachtsfeier.


Zeitungsartikel WN 23.12.2017 Teil 1 Zeitungsartikel WN 23.12.2017 Teil 2 Zeitungsartikel Glocke 23.12.2017
25.11.2017

Berichterstattung zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen 25.11.2017

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen haben wir auf die prekäre Situation von Frauen und Kindern hingewiesen, die in den letzten Monaten flüchten mussten, aber keinen Frauenhausplatz bekommen konnten - denn alle Plätze in NRW waren teilweise wochenlang belegt und vielen Frauen und ihren Kindern musste abgesagt werden.


Aus diesem Anlass luden wir - zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Warendorf - am 22. November zum Filmabend im TAW ein. Rund 50 Besucherinnen und Besucher konnten sich "Malala - Ihr Recht auf Bildung" ansehen und unsere Arbeit mit Frauen und Kindern mit einer kleinen Spende unterstützen.

Zeitungsausschnitt Glocke - Streifenwagen fährt sofort los Zeitungsausschnitt WN - Kampf gegen fliegende Fäuste Zeitungsausschnitt Blickpunkt - Wohin im Ernstfall? Teil 1 Zeitungsausschnitt Blickpunkt - Wohin im Ernstfall? Teil 2